Daniel Sandreuther
Coach und Box Owner

Mit der Eröffnung von CrossFit Erlangen wird für mich ein Traum wahr. Seit fast 5 Jahren verbrachte ich nahezu jeden Morgen bei Reebok CrossFit Nürnberg. Erst um selbst zu trainieren und später auch um zu lernen, wie man ein guter Coach wird. Dabei habe ich so viele wertvolle Erfahrungen und Wissen über CrossFit und Coaching gesammelt.Ich möchte an dieser Stelle zuerst meinen Dank ausdrücken an Drake, Ginger und Daniel von RCFN – ohne diese Leute in meinem Leben wäre ich jetzt nicht wo ich bin. In meiner eigenen (und Ina`s! ;)) CrossFit Box!

Wie gesagt – CrossFit bestimmt seit ca. 5 Jahren mein Leben. Manche könnten meinen es sei eine Sucht. Aber ich finde es ist eher ein Lifestyle! Freunde treffen, zusammen trainieren, Spaß haben! Und vor allem fitter und gesünder durchs Leben gehen.

Wer fit und gesund ist hat mehr Spaß in der Freizeit, mehr Energie, mehr Ausdauer bei Aktivitäten, mehr Lust zum rausgehen. Ich will nicht, dass Sport nur in der Halle statt findet. Aber ein WOD am Tag 3 – 5 mal pro Woche macht Euch fit für ein selbstbestimmtes Leben außerhalb der Box!

Und genau dabei will ich Euch helfen! Euch zur Seite stehen und euch höchste Qualität bieten. Mein Wissen weiter geben und Euch als Vorbild dienen. Mein Anspruch ist es jeden Einzelnen der bei CrossFit Erlangen durch die Tür kommt (egal wie alt und egal mit welchen Beschwerden) zu einem fitteren, gesünderen, ausgeglicheneren und glücklicheren Menschen zu machen!

Ich will Euch zeigen, dass man wirklich etwas bewirken kann, wenn man die Dinge Proaktiv angeht. Euer Leben und euer Körper liegt in Eurer eigenen Verantwortung. Gemeinsam können wir Eure Ziele erreichen und auf dem Weg dahin und darüber hinaus möchte ich Euch sehr gerne begleiten!

Letzten Winter hatte ich einen Skiunfall und ich behaupte (auch Ärzte haben mir das bestätigt) ohne das regelmässige intensive, abwechslungsreiche und funktionelle Training durch CrossFit wäre da viel mehr passiert oder ich wäre jetzt sogar im Rollstuhl.

Ich bin abseits der gesicherten Pisten abgerutscht und ungebremst einen steilen Hang runter gerutscht bis mich ein Baum sehr abrupt gebremst hat. 10 gebrochene Rippen, Schulter ausgekugelt, Oberarm gebrochen und einige Brust- und Halswirbel angeknackst.

Ich wurde gleich operiert und konnte nach 1,5 Wochen wieder aus dem Krankenhaus. Zwar noch nicht alleine alltagstauglich, mit Halskrause und Schlingen, aber zu Hause und den Umständen entsprechend fit. Viel Unterstützung von meiner Anne, Familie, Freunden und meinem Physio Man Max hat mir geholfen mich schnell zu erholen.

9 Monate später kann ich fast alles wieder machen und so langsam wieder ins Training einsteigen. Vor allem Überkopf Bewegungen fallen noch schwer aber das werdet Ihr noch merken.

Trotzdem bin ich überglücklich.

Dass nicht mehr passiert ist! Ein Körper ohne Muskulatur an den richtigen Stellen kann nach so einem Aufprall ganz anders ausschauen. Dann wären vielleicht die Wirbel schlimmer gebrochen und das Rückenmark verletzt worden. So habe ich absolut keine Beeinträchtigung für mein weiteres Leben. Ich verdank dass bestimmt nicht alles nur CrossFit sondern auch einem riesigen Schutzengel, aber körperliche Fitness spielt sicher eine nicht so kleine Rolle dabei.

Dass ich mich so schnell erholt habe. Auch da spielt die Fitness eine Rolle. Durch CrossFit habe ich mentale Stärke gelernt. Man ist selbstbewusst und vertraut dem eigenen Körper. Und man lässt sich nicht hängen. Zumindest meistens gell Anne, ich hatte auch Tage wo ich nicht gut gelaunt war 😉

 

CrossFit Level 1

CrossFit Level 2

CrossFit Mobility Coach

CrossFit Gymnastics Coach

CrossFit Strongman Coach

CrossFit Weightlifting Coach

 

 

 20170311-dsc07396